Abitur Schulfremdenprüfung Baden-Württemberg

Infos zur Schulfremdenprüfung Abitur in Baden-Württemberg

Wer kann am Schulfremden-Abitur teilnehmen?

  • ... wer nicht bereits zweimal durchgefallen ist.
  • ... wer nicht bereits das Abitur abgelegt hat. Auch wer ein schlechtes Abitur gemacht hat und gerade so durchgekommen ist, hat ein Abitur. Ein zweiter Versuch, um die Noten zu verbessern, ist nicht erlaubt.
  • ... wer im Schuljahr der Prüfung nicht Schüler eines öffentlichen oder eines staatlich anerkannten privaten Gymnasiums war. Denn die Schulfremdenprüfung ist ja für Teilnehmer da, die eben nicht mehr normal zur Schule gehen.
  • ... wer in Baden-Württemberg seinen ständigen Wohnsitz hat oder an einer staatlich genehmigten oder einer sonstigen Unterrichtseinrichtung in Baden-Württemberg die Vorbereitung absolviert.
  • ... wer den Realschulabschluss oder einen gleichwertigen mittleren Bildungsabschluss hat.

Die Prüfungsfächer beim Schulfremden-Abitur ab dem Jahr 2021

Die Schulfremdenprüfung läuft ein wenig anders ab als die normale Abiturprüfung. Es gibt insgesamt 12 Prüfungen. Ihre Gesamtauswahl muss neben Mathematik und Deutsch, zwei Fremdsprachen, eine Naturwissenschaft und ein gesellschaftswissenschaftliches Fach enthalten.

Erster Prüfungsblock (schriftliche und mündliche Prüfungen):

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch (oder andere Fremdsprachen)
  • Als 4. Prüfungsfach stehen bei uns zur Wahl: Geschichte, Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Geographie, Ethik, Biologie, Chemie, die zweite Fremdsprache

Neue Information: Ab dem Abitur 2021 dürfen externe Abiturienten das Fach Deutsch oder Mathe als Basisfach bestimmen. Sie legen die schriftliche und mündliche Prüfungen dann auf dem Niveau des Basisfachs ab.

Zweiter Prüfungsblock (nur mündlich)

  • eine zweite Fremdsprache (z.B. Latein, Französisch)
  • weitere drei Nebenfächer, die nicht bereits im ersten Prüfungsblock geprüft worden sind, z.B. Geschichte, Gemeinschaftskunde+Erdkunde, Ethik, Biologie, Chemie
  • Achtung: Insgesamt (Block 1 + Block 2) MÜSSEN zwei Fremdsprachen, eine Naturwissenschaft und eine Gesellschaftswissenschaft gewählt werden.
  • Wirtschaft kann nur im ersten Block gewählt werden.
  • Gemeinschaftskunde und Geographie sind gekoppelt. Im zweiten Block können sie nur gemeinsam gewählt werden. Wer im ersten Block Gemeinschaftskunde wählt, darf im zweiten Block kein Geographie mehr wählen und umgekehrt.

Anmeldung zur Prüfung beim Regierungspräsidium

Die Anmeldung muss bis zum 1. Oktober vor dem Prüfungsjahr erfolgen.

Anmeldeunterlagen:

Online-Anmeldebogen des zuständigen Regierungspräsidiums (hier Stuttgart): https://oft.kultus-bw.de/formular/3638

Sie geben Ihre Fächerwahl an und Sie dürfen eine Schule eintragen, an der Sie auf gar keinen Fall die Prüfung ablegen möchten, falls das für Sie wichtig ist.

Achtung: Die folgenden Unterlagen müssen Sie zusätzlich per Brief ans Präsidium schicken:

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Geburtsurkunde und Foto in Passbildgröße
  • Abschluss- oder Abgangszeugnis der zuletzt besuchten Schule

Quelle: Informationsblatt über die Abiturprüfung für Schulfremde an den allgemein bildenden Gymnasien des Landes Baden-Württemberg