Mein Weg zum Abitur

Hallo zusammen!

Ich habe das Stipendium vor einigen Monaten erhalten und somit schon etwas Erfahrung mit dem Fernkurs sammeln können. Ich möchte in den nächsten Monaten über meinen Weg zum Abitur berichten.

Zuallererst mag ich mich gerne vorstellen und etwas über meinen bisherigen Lebensweg erzählen: Mein Name ist Hannah. Ich bin 27 Jahre alt und mein Ziel ist es, das Abitur nachzuholen. In meiner Jugend war ich auf einem Gymnasium. In der Zeit bekam ich eine schwere Krankheit und konnte daher gar keinen Schulabschluss abschließen. Nachdem ich wieder Fuß im Leben gefasst hatte, wurde mein Wunsch, das Abitur zu erreichen, immer präsenter. Für diesen Wunsch habe ich dieses Frühjahr meinen mittleren Schulabschluss (MSA) und davor meinen erw. Hauptschulabschluss selbstständig nachgeholt. So war es dann endlich so weit: Abiturstoff. Das fühlte sich gut an.

Wie verliefen die letzten Monate für mich?

Der Anfang lief super. Ich war es noch von meinem MSA Prüfungen gewohnt intensiv zu lernen und meine aufnahmefähig war geübt. Doch dann traf mich ein Schicksalsschlag. In der Zeit hatte ich mich sehr zurückgezogen und war im Stoff versunken, um mich von meiner Trauer abzulenken. Obwohl ich mich viel mit dem Abiturstoff beschäftigte, hatte ich das Gefühl, genauso viel auch wieder zu vergessen und eine effektive Konzentration am Stück war mir kaum möglich. Aufgeben war aber keine Option und ich bin froh, dass es inzwischen bergauf geht und auch meine Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit wieder zunimmt. Der Stoff ist im Kurs strukturiert und verständlich aufgebaut.  Das empfand und finde ich als eine hilfreiche Unterstützung, um schnell etwas aufzufrischen oder wieder einzufinden. Außerdem finde ich die regelmäßigen Webinare über verschiedene Themen zum Aufklären sehr schön gemacht. Besonders die auflockernden Videos am Ende haben doch ihren eigenen Charme 😉 . Da bin ich inzwischen schon immer gespannt!

Am Anfang des Kurses hatte ich sorgen, dass ich Mathe in einem Abitur Fernkurs nicht gut verstehen würde. Durch meine anderen externen Abschlussprüfungen wusste ich, wie schwierig es bei naturwissenschaftlichen Fächern sein kann, diese nur über lesen und Bücher zu verstehen. Hier wurde ich tatsächlich überrascht. Die Mathe-Webinare erklären den Stoff verständlich und geben die Möglichkeit, direkt nachfragen zu können. Von diesem Konzept hätte ich gerne in meinen MSA Vorbereitungen gewusst – wäre eine super Arbeitserleichterung gewesen.

Und zurzeit so?

Inzwischen habe ich den Lernstoff der Fächer für mich zusammen gefasst und nach Schwierigkeitsgrad und Lernaufwand beurteilt. Das hat einige Zeit gedauert, denn im Vergleich zum MSA beinhaltet das Abitur sehr viel mehr Stoff. Das habe ich leicht unterschätzt. Trotzdem brauche ich so eine Übersicht für mich. Ich denke, jeder hat so seine Eigenheiten im Lernen. Mein nächster Schwerpunkt für mich sind Sprachen. Dafür habe ich schon Pläne und ich bin gespannt, wie das läuft. Ich werde auf jeden Fall berichten.

Ich freue mich, wenn ihr mich auf meiner Reise zum Abitur begleitet!

Bis dann 🙂

Hannah

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...