Schulabschlüsse

Präsenzunterricht zur Vorbereitung auf den Realschulabschluss

Die Fächer und Inhalte unseres Vollzeitunterrichts richten sich nach den Vorgaben der Bildungspläne Baden-Württemberg und den Einheitlichen Prüfungsanforderungen (EPA) der Kultusministerkonferenz.

Vor allem unsere Schüler wissen den extrem zielgerichten und dadurch auch erheblich abgespeckten Stundenplan zu schätzen, weil sie nachmittags noch ihrem Sozialleben oder ihren Hobbys nachgehen können.

In der ruhigen, familiären Atmosphäre unserer Einrichtung fühlen sich auch Schüler mit Hemmungen und Ängsten wohl. Wir legen großen Wert darauf, keinen Druck aufzubauen, finden es jedoch wichtig, Schüler regelmäßig vor Herausforderungen zu stellen, damit sie Selbstwertgefühl und Ehrgeiz entwickeln können.

Problembären

Für manche Jugendliche sind durch schlimme Erfahrungen wie Mobbing fremde Menschen und viele Menschen auf einmal – meistens sogar gerade Altersgenossen – zu einem Problem geworden. Manchmal zu einem so großen, dass auch eine Therapie, die auf Konfrontation hindeutet, zunächst verweigert wird.

Wir haben im Laufe der Zeit unsere Erfahrungen gesammelt und gehen erst einmal einen anderen Weg:
Bei uns ist die Anzahl der fremden Menschen auf ein Minimum reduziert. Wir arbeiten in Gruppen von höchstens fünf Schülern und setzen nur wenige Lehrer ein, die eine Gruppe von Anfang bis Ende des Kurses betreuen. Wer sich in diesem kleinen Rahmen, ohne Spott oder Anfeindungen zu ernten,  ausprobieren kann, legt an Selbstbewusstsein zu und traut sich schließlich auch in eine Prüfung.

Für Schüler, die sich gar nicht mehr überwinden können, eine Schule zu betreten, aber trotzdem die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen und eine Abschlussprüfung machen möchten, bieten wir unseren Unterricht auch per Fernlehrgang an.

FAQ

Häufige Fragen zum Präsenzunterricht zur Vorbereitung des Realschulabschlusses

Anmeldung

Ab September 2018 startet der neue Lehrgang, es ist aber auch danach noch problemlos möglich, miteinzusteigen.