Abi Vorbereitung

Abi-Blog | So langsam wird es ernst

Nun geht es so langsam auf die Prüfungen zu und man wird ein wenig nervös. Ich konzentriere mich gerade sehr auf die Hauptfächer, da in diesen Fächern auch die schriftlichen Prüfungen stattfinden. In Mathe habe ich über die Zeit gemerkt, dass es ziemlich schwer ist ohne Lehrer sich die einzelnen Themen beizubringen, obwohl ich immer gut in Mathe war. Ich versuche regelmäßig Matheaufgaben zu bearbeiten, da man ja bekanntlich am meisten durch Üben und Anwenden lernt. Trotzdem fällt es mir sehr schwer, da die Aufgaben auch ein sehr hohes Leistungsniveau haben. Die monatlichen Online-Mathesitzungen, die das Lernzentrum anbietet, geben einen sehr guten Überblick über das gesamte Thema. Trotzdem ist es etwas anderes, als wenn man regelmäßig Unterricht vor Ort in einer Schule hat. Wir haben uns zwischenzeitlich auch gemeinsam mit dem Mathetutor im Lernzentrum treffen können, um gemeinsam einen alten Prüfungsteil durchzurechnen und um Fragen zu klären.

Üben, üben, üben

In Deutsch hatten wir auch Onlinemeetings, bei denen jeder die Möglichkeit hatte Fragen zu stellen. Wir haben in den Onlinemeetings die Lektüren genauer besprochen, die einzelnen Augabentypen im Deutschabitur oder auch wie ein Aufsatz aufgebaut werden muss. Gleichzeitig hat man beim Lernzentrum sehr viele Möglichkeiten das Schreiben eines Aufsatzes zu üben, da jeden Monat eine neue Aufgabe im Deutschkurs freigeschaltet wird, die man dann bearbeiten kann.

Die Zeit fliegt

Trotzdem muss ich zugeben, dass das größte Problem bei mir die fehlende Zeit ist. Durch meinen Vollzeitjob ist der Zeitplan sehr knapp eingeteilt und es kommt immer wieder zu Zeitproblemen. Dann ist es wichtig sein Ziel vor den Augen zu haben und auch Abstriche im privaten Bereich in Kauf zu nehmen. Natürlich ist es Nervennahrungwichtig noch einen guten Ausgleich zu finden, der bei mir zurzeit aus Sport und Freunde treffen besteht. Natürlich darf die Nervennahrung für das Lernen auch nicht fehlen, weshalb ich meistens, bevor ich lerne, einen kleinen Snack hinrichte, wie im Bild zu erkennen ist.

Anfang April habe ich noch ein Termin in der Schule an der ich mein Abitur schreibe. Dort bekomme ich dann die letzten Informationen und kann selber noch Fragen stellen. Bis dahin werde ich mir in den Hauptfächern nochmals die Schwerpunktthemen anschauen und in Mathe viele Aufgaben rechnen.

 

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...