Abitur abgebrochen

Abi-Blog | Einen Versuch war es wert

Hallo zusammen!

Ich muss euch heute leider mitteilen, dass ich das Abitur aus verschiedenen Gründen abgebrochen habe.

Die schriftlichen Prüfungen liefen, außer Mathe, ganz gut. Es war alles sehr gut organisiert, sodass ich wusste, in welchen Raum ich musste und wo ich saß. Mit meiner Prüfschule hatte ich sehr viel Glück, es war alles super organisiert. Ich durfte mich bei Fragen jederzeit an den Direktor wenden und habe einen Terminplan bekommen. Natürlich war ich sehr aufgeregt, aber auch immer erleichtert, nachdem eine weitere Prüfung beendet war.

Trotzdem habe ich danach leider erst gemerkt, was für eine große Belastung das Ganze für mich war. Ich konnte immer öfter nicht mehr gut schlafen und habe teilweise auch extreme Panik bekommen, sodass mir schlecht geworden ist. Zudem ging es meiner Großmutter nicht gut, und ich hatte auch viel in meinem Job zu tun. Das war schon vor der schriftlichen Prüfung der Fall, ich habe aber versucht die Zähne zusammenzubeißen und weiterzumachen. Im Endeffekt war es falsch, die Zeichen von meinem Körper zu ignorieren, da ich dann an einem Wochenende entkräftet zusammengebrochen bin. Ich habe mich dann entschlossen, den Weg nicht mehr zu Ende zu gehen trotz Zweifel, ob es die richtige Entscheidung war.

Nun, Wochen später, kann ich sagen, dass es die richtige Entscheidung war. Ich habe mir eine Auszeit genommen und habe wieder viel mehr draußen gemacht. Außerdem habe ich wieder angefangen Sport zu machen, dazu bin ich davor kaum mehr gekommen.

Mein Tipp an alle, die ein gutes Abitur auf diesem Weg machen wollen:  Ihr braucht viel Durchhaltevermögen, Motivation und ihr müsst wissen, dass ihr euer Privatleben vorerst hinten anstellen müsst. Ich hatte nebenher noch einen Vollzeitjob, was aus meiner jetzigen Erfahrung kaum machbar ist. Jedem muss bewusst sein, dass es insgesamt 8 Fächer sind in denen man geprüft wird. Des Weiteren bedeutet ein Fernabitur natürlich sehr viel eigenständiges Lernen.

Das Lernzentrum hat mich immer unterstützt und hat bei Fragen und Problemen geholfen, was ich sehr zu schätzen weiß. Man merkt, dass sich das gesamte Lernzentrum-Team große Mühe gibt die Abiturienten zu unterstützen. Egal ob bei Telefonaten, bei einem Treffen vor Ort oder Fragen per Mail, es wird immer geholfen. Auch bemerkenswert fand ich, dass das Lernzentrum in Onlinemeetings auch immer wieder um Feedbacks  gebeten hat, um so besser auf die Wünsche der Abiturienten eingehen zu können. Es ist eine Fernschule, aber alles ist trotzdem sehr persönlich gestaltet.  Man hat die Möglichkeit andere Teilnehmer durch persönliche Treffen oder Onlinemeetings kennenzulernen und so miteinander in Kontakt zu kommen. Zu den eingereichten Klausuren bekommt jeder ein ausführliches und ehrliches Feedback zurück, also nicht nur eine Note.

Ich wünsche nun allen, die sich für diesen Weg zum Abitur entscheiden viel Glück und Durchhaltevermögen. Es ist sicher nicht immer einfach, aber mit genug Zeit und einem Ziel vor Augen sicherlich machbar!

Eure Nina

 


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...