Realschulprüfung Deutsch: Empfehlungen für Übungsmaterialien

Für eine gute Übersicht, Erklärungen und viele Übungen, inklusive Aufgaben im Stil der Prüfung empfehlen sich die Arbeitshefte vom Stark Verlag.

Für das Rahmenthema: Ernährung heute – zwischen Mangel und Überfluss

Für das Buch: Wir tanzen nicht nach Führers Pfeife

Wer sich gerne Original-Klausuren der letzten Jahre ansehen möchte, kann zwischen Stark Verlag oder Pauker wählen. Beim Star Verlag gibt es pro Fach ein Buch, dafür sind die Lösungen immer dabei. Beim Pauker sind Deutsch, Mathe und Englisch in einem, aber die Lösungen muss man sich extra kaufen. Beide Versionen beinhalten ebenfalls Informationen zur Prüfung und Übungsaufgaben.

Abschlussprüfung Realschule Deutsch 2017, Stark

Abschluss 2017 Realschule, Pauker

 

Für die Interpretation von Kurzprosa könnt ihr einfach unsere Anleitung hier auf der Website durchlesen: Kurzgeschichteninterpretation

Zur Gedichtinterpretation haben wir ein Video bei Youtube.

Rahmenthema 2017, Ernährung heute – zwischen Mangel und Überfluss: Musteraufsatz

Beispielaufsatz

Liebe Mitschüler, liebe Lehrer und liebe Eltern,

ich danke euch, dass ihr alle heute hierhergekommen seid!

Mein Name ist Karin Mustermann, ich gehe in die Klasse 10 b. In diesem Vortrag soll es um die Frage gehen, ob und wie wir unsere alte Schulkantine auf Vordermann bringen können, damit sie einen Beitrag zu unseren schulischen Leistungen bringen kann.

Das Thema gesunde Ernährung ist zurzeit in allen Medien vertreten und hat gerade für Kinder und Jugendliche eine große Bedeutung.

Zunächst ein paar Fakten über die alte Kantine. Die meisten von euch werden das gar nicht wissen, weil – wie ich herausgefunden habe – die meisten Schulbesucher dort gar nicht essen gehen.

Die Kantine wurde 1997 in einer ehemaligen zweiten Turnhalle gebaut. Davor gab es nur einen mobilen Brezelwagen, der in der großen Pause vorbeikam. Die Kantine war also schon einmal eine große Verbesserung.

Continue reading

Rahmenthema 2017, Ernährung heute – zwischen Mangel und Überfluss: Anleitung zur Aufgabe

Thema: Vortrag „Zu einer guten Schule gehört immer eine gute Kantine“

Mit einer Mindmap oder einer Tabelle verschafft ihr euch zunächst einen Überblick über mögliche Themengebiete, die ihr innerhalb dieses Vortrags abdecken möchtet. Dabei sollten auch konkret Teile aus dem Kompendium angedacht werden.

Die Aufgabenstellung erfordert, dass ihr euch darüber Gedanken macht, was eine GUTE Kantine für Merkmale haben sollte. Das wird wohl in erster Linie heißen „attraktiv für möglichst viele Schüler“. Dazu fällt euch ein:

  • gesundes Essen
  • leckeres Essen
  • sättigendes Essen
  • umweltbewusste Nahrungsmittel
  • abwechslungsreiche Mahlzeiten
  • geringe Kosten
  • nette, saubere Umgebung

Sicher fällt euch auf, dass hier noch nachgearbeitet werden muss, weil alle diese Begriffe ziemlich relativ sind. Was heißt gesund? Was ist lecker? Was bedeutet umweltbewusst? Hier kann zum Beispiel euer Kompendium ins Spiel kommen. Wenn ihr es gut zusammengestellt habt, sollten da einige Fakten über gesunde und nachhaltige Ernährung drinstehen, die ihr nutzen könnt. Wenn das nicht der Fall ist, könnt ihr das ja jetzt noch aufstocken!

Gliederung
Continue reading

Realschule 2017, Rahmenthema: Ernährung heute – zwischen Mangel und Überfluss

blaubeer-muffinsDas diesjährige Rahmenthema für die Deutschprüfung konzentriert sich auf die Ernährung.

Eine ergänzbare Mindmap kann man sich beim Landesbildungsserver herunterladen.

1. Was ist das Kompendium eigentlich?

Im Laufe des Schuljahrs sollt ihr euch zu dem Rahmenthema ein so genanntes Kompendium anlegen. Das ist nichts anderes als eine Info-Mappe, in der ihr Zeitungsartikel, Online-Artikel, Ausschnitte aus Fachbüchern, Tabellen, Grafiken, Cartoons, Fotos oder auch Hinweise auf Video-Dokus sammeln sollt. Viele Lehrer bewerten das Kompendium mit einer Extra-Note, in der Prüfung zählt es aber nicht.

Wichtig ist, dass ihr das Material, das ihr für die Mappe sammelt, vor der Prüfung auch bearbeitet habt. Das heißt, ihr braucht von jedem Artikel / Grafik / Buch Herkunftsangaben und eine kurze Zusammenfassung. Am besten füllt ihr ein Formular wie dieses hier aus und legt es als Deckblatt vor jedes Material:

Deutsch Rahmenthema: Ernährung heute – zwischen Mangel und Überfluss, Formular für die Auswertung von Material

Wie viele Artikel ihr mindestens sammeln sollt, hängt von euren Lehrern ab, es gibt Vorgaben von 8 bis zu 15. Einfach mal nachfragen!

Wie bei den Aufgaben zu den Büchern kommen hier folgende Aufsatzformen in Fragen:

  • Vortrag / Rede
  • Leserbrief /Brief
  • Email /Blogeintrag
  • Zeitungsartikel
  • Dialog

 

2. Beispiel für eine Prüfungsaufgabe:

Die Kantine deiner Schule ist nicht besonders gut und wird deswegen auch nur von wenigen Schülern in Anspruch genommen. Das möchte deine Klasse ändern! Um eure Schulleitung, die Lehrer und eure Mitschüler von den Vorteilen einer Kantine mit abwechslungsreichen, gesunden Mahlzeiten zu überzeugen, habt ihr einen Informationsvortrag ausgearbeitet, den ihr in der Aula vor dem Rest der Schule halten dürft.

Verfasse diesen Vortrag!

Und hier ist eine Anleitung zur Ausarbeitung, sowie ein Musteraufsatz.

 

3. Hier ein paar Vorschläge für euer Kompendium:

Allgemein

http://www.3sat.de/page/?source=/boerse/magazin/181561/index.html

http://www.bfa-ernaehrung.de/probleme-der-welternaehrung-zwischen-hunger-und-ueberfluss

http://www2.klett.de/sixcms/media.php/229/loesungshinweis_29525.pdf

http://www.tvtoday.de/tv_aktuell/neu_im_tv/ard-themenwoche-essen-ist-leben-mangel-im-ueberfluss,4333333,ApplicationArticle.html

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberern%C3%A4hrung

 

Nachhaltigkeit

http://www.sueddeutsche.de/leben/nachhaltige-ernaehrung-sonntagsbraten-fuer-eine-bessere-welt-1.1300122

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/Nachhaltigkeit/6-Nachhaltig-leben/1-wo-nachhaltigkeit-im-alltag-beginnt/2012-06-08-nachhaltigkeit-faengt-zu-hause-an.html

 

Regionale Produktion

https://www.verbraucherzentrale.de/regionale-lebensmittel

http://www.ernaehrung-bw.de/pb/,Lde,W-2/Startseite/Nachhaltigkeit/Regionale+Lebensmittel+liegen+im+Trend/?LISTPAGE=653156

 

Subventionen

http://www.wiwo.de/technologie/green/ernaehrung-wie-wir-alle-die-globale-produktion-von-fleisch-subventionieren/13545030.html

https://www.bmel.de/DE/Landwirtschaft/Foerderung-Agrarsozialpolitik/_Texte/VeroeffentlichungEUZahlungen.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/lebensmittel-von-agrarfabriken-oekobauern-und-subventionen-a-843662.html

 

Ernährungssicherheit

http://www.bpb.de/internationales/weltweit/welternaehrung/178438/ernaehrungssicherheit-und-nahrungsmittelpreise

http://www.brot-fuer-die-welt.de/themen/ernaehrung/ernaehrung/nachhaltiger-konsum/fleischkonsum-und-ernaehrungssicherheit.html

 

Produkt Tier

http://www.welt.de/wissenschaft/article108455229/Tierprodukte-sind-in-vielen-Lebensmitteln-versteckt.html

https://vebu.de/tiere-umwelt/massentierhaltung-ausbeutung-von-tieren/

http://www.focus.de/wissen/natur/tiere-und-pflanzen/tid-34280/tierquaelerei-in-staellen-und-schlachthoefen-verbrueht-verstuemmelt-gequaelt-was-sich-aendern-muss-damit-die-tiere-weniger-leiden-tiere-als-ware_aid_1137723.html

Wegwerfgesellschaft

http://www.alnatura.de/de-de/panorama/kultur-und-gesellschaft/nachhaltigkeit/nachhaltige-innovationen/wegwerfgesellschaft

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umwelt/wegwerfgesellschaft-die-grosse-verschwendung-11130879.html

http://www.vis.bayern.de/ernaehrung/lebensmittel/gruppen/lebensmittelwegwerfen.htm

 

Lebensmitteldesign

https://de.wikipedia.org/wiki/Food_Design

http://www.sueddeutsche.de/stil/food-design-und-das-kann-man-essen-1.1162917

http://www.wissenschaft.de/archiv/-/journal_content/56/12054/1655542/Bananen-gegen-Karies/

Gesundheit

http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/was-ist-gesunde-ernaehrung.php

http://www.zeit.de/zeit-magazin/2015/03/gesunde-ernaehrung-essen-gemuese

 

Ausdruck von Lebensgefühl

http://vhst.de/cgi-bin/adframe/zeitschrift/gesundheit_aktuell/article.html?ADFRAME_MCMS_ID=579

http://www.rp-online.de/leben/gesundheit/ernaehrung/der-einstieg-in-die-vegan-diaet-eine-lebenseinstellung-aid-1.5106528

 

Alternative Ernährungsformen

http://www.spektrum.de/lexikon/ernaehrung/alternative-ernaehrungsformen/331

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/article118723493/Alternative-Ernaehrungsformen.html

Recht auf Nahrung

http://www.bpb.de/internationales/weltweit/welternaehrung/178491/menschenrecht-auf-nahrung

http://www.zeit.de/2009/23/op-ed-Khan

http://www.niti.lu/wp-content/uploads/2014/08/Welthungerindex-2012.jpg

 

Umgang mit Ressourcen

http://www.welt.de/debatte/die-welt-in-worten/article113892661/Nahrungsmittelknappheit-als-reale-Gefahr.html

http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-08/fleisch-konsum-ressourcen

http://www.umwelt-im-unterricht.de/hintergrund/globale-bevoelkerungsentwicklung-nahrungsmittelproduktion-und-umweltfolgen/

https://www.aktiongegendenhunger.de/blog/erster-weltgipfel-fuer-humanitaere-hilfe#

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/HumanitaereHilfe/7_Aktuelles/160711_WFP_Innovation_Acc.html?version=5

 

Damit der Aufsatz auch gelingt, hier ein paar Tipps von unserem Schüler Basti:

Bevor ich den Aufsatz schreibe, mache ich mir einen Navigationsplan und entwerfe im Voraus die einzelnen Teile wie Überschrift, Einleitung, Basissatz, Schluss und die Reihenfolge der Argumente im Hauptteil.

Ich versuche mich dabei ganz in die Rolle hineinzuversetzen, die vorgegeben ist. Es ist ein Unterschied, ob man als Klassensprecher eine Rede auf der Abschlussfeier hält oder man einen Artikel für eine Jugendzeitschrift schreiben soll. Dafür gibt es Punkte!

Auch wenn ich die Aufgabe habe, einen Text für andere Jugendliche zu schreiben, heißt das nicht, dass ich so schreiben darf, wie ich spreche. Deshalb achte ich darauf …

… dass ich nicht allzu viel Umgangssprache verwende. Asusdrücke und Wörter wie cool, geil und blöd sind verboten.

… dass ich nicht innerhalb von einem Satz oder in zwei aufeinander folgenden Sätzen ständig dieselben Wörter verwende.

… dass ich beim Argumentieren kein hohles Geschwafel schreibe wie: Wenn man viel allein ist, fühlt man sich allein.

Anleitung: Essay – Was ist das eigentlich?

achtung-pruefung-150

von Silke Günther

Viele Schüler denken, der Essay sei die einfachste Aufgabe der Deutschprüfung, weil man in den Anleitungen nachlesen kann, dass es sich dabei um einen lose verbundenen Gedankenspaziergang handeln soll. Ich schreibe also einfach mal auf, was mir so durch den Kopf geht, und gut ist.

Viele Lehrer raten ihren Schülern vom Essay ab, weil sie wissen, dass es so einfach nun doch wieder nicht ist. Im Gegenteil.

Was ist denn nun ein Essay?

Recherchiert man auf eigene Faust im Internet, kommt man schon auf mindestens drei verschiedene Formen:Continue reading

Anleitung: Essay – das Dossier

Wenn ihr in der Prüfung die Essay-Aufgabe wählt, erhaltet ihr ein ganzes Materialpaket mit Texten, Cartoons, Karikaturen oder Statistiken: das sogenannte Dossier.

Die Themen sind so ausgesucht, dass möglichst jeder dazu etwas sagen kann. In diesem Jahr war es das Thema „Glück“. In den beruflichen Gymnasien, die den Essay schon länger als Aufgabe machen, gab es z.B. „Zukunft“, „Individualismus“, „Neid“ und „Konsum“. Die großen Themen der Menschheit, mal wieder. Es kann bestimmt nicht schaden, wenn ihr euch zur Vorbereitung auf den Essay nicht nur mit der aktuellen Tagespresse, sondern auch vielleicht mal mit den sieben Todsünden beschäftigt, als da wären: Gier, Zorn, Trägheit, Wollust, Völlerei, Stolz und Neid.Continue reading

Anleitung: Essay – Aufbau Einleitung

Ja, der Essay soll keinen klassischen Aufbau mit Einleitung, Hauptteil und Schluss haben. Loser Gedankenspaziergang, ihr erinnert euch.

Nun, irgendwie müsst ihr anfangen und irgendwie müsst ihr auch aufhören, also gibt es sehr wohl eine Einleitung und einen Schluss. Und das dazwischen ist der Hauptteil, machen wir uns nichts vor.

Einleitung

Stellt euch das ruhig vor wie bei einer Talkshow. Ihr seid der Moderator und müsst dem Zuschauer in knapper Form, aber so spannend wie möglich euer Thema präsentieren, sonst hört euch nach 5 Sekunden kein Schwein mehr zu.

Wie fesselt man nun seine Leser?Continue reading

Anleitung: Essay – Aufbau Hauptteil

Im Hauptteil sollt ihr weiterentwickeln, was ihr in der Einleitung begonnen habt.

Wenn ihr also angefangen habt, euch über Hundebesitzer, Katzenbesitzer, Raucher, Fleischesser, Vegetarier, Fußballspieler, Politiker, die globale Erwärmung usw. aufzuregen, solltet ihr nun konkret benennen, was das Problem daran ist.

Informationen
Das ist der eher sachliche Teil, in dem ihr die Leser mit Informationen versorgt und erklärt, was euch davon einleuchtet und was vielleicht nicht. Um wieder auf unsere Talkshow zurückzukommen: Dies wäre der Teil, in dem nacheinander verschiedene eingeladene Experten zu Wort kommen, damit der Moderator anschließend alles noch einmal zusammenfassen und der Zuschauer sich eine Meinung bilden kann.Continue reading

Anleitung: Essay – der Schluss

Es gibt Essays, bei denen man am Ende das Gefühl hat, der Autor habe einfach irgendwann aufgehört weiterzuschreiben. Solche Open Endings gibt es auch in Büchern und Filmen, und meistens sind die Leser oder Zuschauer dann genervt.

Also plant euren Essay so weit vor, dass ihr schon einen ordentlichen Schluss parat habt, bevor ihr ins Reine schreibt. Ich würde den Schluss vor dem Hauptteil planen!Continue reading

Anleitung: Essay – sprachliche Besonderheiten

Ja, nun kommt der Hauptgrund, weshalb der Essay keine einfache Schreibform ist. Denn hier müsst ihr rhetorische Stilmittel nicht nur erkennen, sondern selbständig anwenden können. Und das auch noch sinnvoll!

Manche Schüler denken, es sei mit Ironie getan. Ist es aber nicht. Ein komplett ironischer Essay ist nicht nur eigentlich eine Glosse, sondern lässt den Autor möglicherweise auch überheblich und unsympathisch wirken. Davon lässt sich kein Leser überzeugen, da johlen nur die, die ohnehin schon eurer Meinung sind.Continue reading